Habe ich wirklich “Heilende Hände”?

Heilende Hände haben für mich etwas esoterisches. Es ist nicht greifbar und ich frage mich, wieso ich mir überhaupt Gedanken darüber machen soll.

Irgendwann sagte eine Patienten zu mir, dass ich heilende Hände hätte. Es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein. Inzwischen habe ich aufgehört darüber zu diskutieren.

Was steckt dahinter und habe ich wirklich heilende Hände?

Ich glaube hinter dem Begriff steckt einfach ein Mensch, der Dinge anders tut als Andere und damit Erfolg hat. Er tut es mit den Händen und nicht durch Medikamente und nicht mit Skalpell.

Manchmal vergleiche ich Therapieverfahren mit dem Handwerk. Der Schreiner schlägt eine Holzhütte vor, der Maurer ein gemauertes Häuschen usw.
Einen Handwerker, der Elemente aus den verschiedenen Gewerken völlig neuartig kombiniert, würde man dann vielleicht als Künstler bezeichnen. Er hat ein Händchen…

Bittere Erfahrungen mit der Orthopädie

Ich war 17 Jahre alt, Leistungssportler und hatte den Start in eine Profi-Laufbahn quasi in der Tasche. Dann plötzlich ein Hexenschuss mit einwöchiger Bewegungsunfähigkeit.
Der Orthopäde erklärte die Röntgenaufnahme und prophezeite den Rollstuhl mit 30, wenn ich weiterhin Sport machen würde.

Ein halbes Jahr ohne Sport und Physiotherapeuten, die keine Ahnung hatten was Sie mit einem extrem muskulösen Rückenschmerzpatient machen sollten. Keine Besserung in Aussicht. Ich begann auf eigene Faust im Kraftraum und die ersten Situps verschlimmerten die Spannungen im Rücken.

Instinktiv begann ich das Gegenteil zu machen. Dehnungsübungen für den Bauch brachten Erleichterung….die Spannungen im Rücken verschwanden sukzessive. Ich probierte alle möglichen Übungen im Kraftraum aus, was tut gut und was verschlimmert. Nach 4 Wochen hatte ich mein Programm und begann sechs mal in der Woche zu trainieren – völlig schmerzfrei.

Ernüchternde Erfahrungen mit der Medizin

Als ich begann mich mit der Medizin zu beschäftigen – war alles faszinierend. Auch heute noch ist der menschliche Körper etwas faszinierendes.

 

Ernüchterung macht sich breit!

Ernüchterung macht sich breit! So faszinierend die Anatomie und Physiologie des Körpers ist, so enttäuschend sind viele Therapien und deren Heilungsraten.

Ich begann eine Heilpraktiker Ausbildung. Nur für mich, weil es mich interessierte und nicht, um eine Praxis zu eröffnen.

Nach einigen Wochen kam die Ernüchterung!

Es ging um den Bewegungsapparat und auch um Rückenschmerzen sowie deren Therapie. Alles dreht sich um Schmerzunterdrückung.

Der Dozent (ein Guter!) spricht offen aus, was mir gerade im Kopf herumgeistert: Warum all die Therapien, wenn keine wirklich hilft!

Ich hörte mir viel Quatsch an, den ich schon Jahrzehnte vorher von meinem Orthopäden habe anhören müssen.

Das war der Moment an dem ich feststellte, dass ich damit nichts erreichen könnte, sollte ich wirklich mal als Heilpraktiker arbeiten wollen. Das war auch der Moment, an dem ich die unterschwellige Ehrfurcht vor den Medizinern ablegte.

Nachdem ich begann eigene Erklärungsversuche für Erkrankungen wie z.B. Arthrose zu finden, wurde vieles auf einmal logisch und nachvollziehbar.

Eine unbändige Leidenschaft machte sich breit und ich kündigte meinen Job, um Menschen zu helfen.

Was machen heilende Hände?

Heilende Hände tun das, was getan werden muss.

Natürlich brauchen die Hände ein gewisses Feingefühl, um Dinge tief unter der Haut erspüren und bewerten zu können. Das Kernproblem ist jedoch herauszufinden, wo ich überall suchen muss.
Insofern laufen tausende von möglichen Kausalketten in meinem Kopf ab, basierend auf den Informationen vom Patienten, von der Untersuchung und natürlich aus den über Jahren gesammelten Erfahrungen.

Das alles nützt jedoch nur dann, wenn die Konsequenzen daraus therapeutisch wirksam werden.

Hier kommt der massive Unterschied zwischen Arzt, Therapeut und dem Menschen mit heilenden Händen.
Während Arzt und Therapeut an Diagnosen und gelernten Therapieverfahren hängen, sucht der Mensch mit den heilenden Händen nach Lösungen. Er versteht das Problem und wenn es dafür keine Lösung gibt, dann versucht er eine eigene durch Probieren zu finden.

 

Fazit

Es gibt nichts schöneres, als einen Menschen von seinen Schmerzen zu befreien. Je schneller, desto besser.

Um das zu erreichen, habe ich einen eigenen erfolgreichen Weg bestritten. Ja, sicherlich habe ich ein Händchen und das nötige “Fingerspitzengefühl” für den Bewegungsapparat.

Für mich ist es nicht entscheidend, wie man das dann bezeichnet.

Wenn Sie selbst versuchen wollen ob Sie heilende Hände haben,  dann können Sie das mit meiner Therapiemethode versuchen.

Probieren Sie es aus: Selbsttherapie Videokurse Volker Horbach

Mit Freunden teilen:
Paul says

Hallo, Volker
ich finde Deine Geschichte klasse. Vor allem beeindruckt mich, wie Du den Mut hattest eigene Weg zu gehen (als Anfänger in einem neuen Beruf).
Woher nimmst Du das Selbstbewusstsein?
ich habe übrigens alle Kurse von Dir – sehr gut gemacht – wende sie auch mit großem Erfolg an. 1000 dank, auch von meinen Patienten.
Grüße aus der Schweiz
Paul

    Volker Horbach says

    Hallo Paul….danke für die lieben Worte!
    Finde es gut, dass Du als Therapeut so offen bist und auch neue Wege versuchst.
    Viele Leute sprechen mich auf meinen Weg an und das das ein mutiger Schritt war. Ganz ehrlich, die Entscheidung dauert genau einen Wimpernschlag, aber die Bereitschaft dazu etwas länger 😉
    Ich wollte in der Medizin alles verstehen – warum ist dies so oder so. ich habe viel von Dozenten aber noch mehr aus dem Internet, aus Videokursen, Büchern usw. gelernt.
    ich habe dann einfach weiter gemacht…und jedes Puzzle-Stück das ich mir logisch erklären konnte war ein Fortschritt – Fortschritt macht glücklich und dann bist du irgendwie mitten drin, in deiner eigenen Therapie….ohne das du noch darüber nachdenken musst. Einfach anfangen und weitermachen….
    Wünsche Dir weiterhin Erfolg bei Deinen Patienten und Dir selbst natürlich auch.

Sabine P. says

Hallo Volker, ich habe nun auch “heilende Hände” denn ich habe deinen selbsttherapie Kurs gemacht und meine Rückenschmerzen erfolgreich SELBST therapiert 🙂
Sogar meinem Mann geht es jetzt viel besser. Seine Notschalter waren auch schmerzhaft, obwohl er noch keine RS hatte. Wir machen beide auch die Übungen, vor allem Hohlkreuz und Brustdehnung.

Ich finde es echt genial, was du da gezaubert hast. Mach weiter so!

    Volker Horbach says

    Hallo Sabine, willkommen im Club 😉 So soll das sein!
    Vielleicht hast Du ja mal Lust einen Gastartikel für einfachgemacht zu schreiben…
    lg Volker

Comments are closed